Das neue Windows 8 Pro entdecken! Updates für 32 und 64 bit Systeme verfügbar!

By | 16. April 2013

Bereichern sie Ihren Computer um viele Funktionen mit dem neuen Betriebssystem Windows 8 Pro von Microsoft. Sollten sie bereits über eine frühere Windows Version verfügen, können sie auf das günstigere Updateprogramm von Microsoft zurückgreifen.

Die Updates nach Windows 8 Pro sind für 32- und 64-bit-Systeme verfügbar und können bequem von Zuhause aus über das Internet geladen, installiert und aktiviert werden. Mit Windows 8 haben sie Zugriff auf die neuen Windows-Apps, die handlich über den neu designten Desktop gestartet werden können.

Windows 8 Pro

Windows 8 Pro

Auf der Startseite, wie der Desktop nun heißt, findet man mit Windows Reisen, Karten und Wetter interessante Features, die Ihnen direkt auf den Bildschirm gebracht werden, ohne lange im Internet danach suchen zu müssen. Über den Windows-Store, den man ebenfalls über die Startseite öffnet, kann man sein Betriebssystem mit vielen Applications von Microsoft erweitern und personalisieren.

Windows 8 revolutioniert auch die Art, wie sie auf Ihre Dateien im Netzwerk zugreifen können. Über SkyDrive sind Ihre Office-Dokumente in Echtzeit auf allen Ihren netzwerkfähigen Geräten verfügbar und werden automatisch synchronisiert. So können sie auch unterwegs mit dem Tablet oder Smartphone auf Ihre Daten zugreifen. Windows 8 Pro ist sowohl für Heimanwender geeignet als auch für die geschäftliche Nutzung konzipiert.

Neben allen Basisfunktionen sind der Remote-Desktop-Server, Encrypting File System, Hyper-V, Virtual Hard Disk und die Möglichkeit, das System an eine Windows-Domäne anzuschließen, enthalten. Nutzern von Windows 7 Professional, Windows 7 Ultimate, Windows XP oder Windows Vista steht die Updatefunktion auf Windows 8 Pro zur Verfügung.

Die Systemanforderungen von Windows 8 unterscheiden sich von den Vorgängerversionen, hierauf ist beim Update zu achten. Windows 8 benötigt mindestens 16 GB freien Festplattenspeicher und 1 GB Arbeitsspeicher in der 32-bit-Version, die 64-bit-Variante benötigt sogar 20 GB Festplatten- und 2 GB Arbeitsspeicherkapazität.

Die Grafikkarte muss DirectX 9.0 unterstützen, und die CPU mindestens eine Taktfrequenz von 1 GHz aufweisen. Das Update selber kann direkt aus dem alten Betriebssystem vom Desktop gestartet werden, und nach der Eingabe des Produktkeys und der Installation steht einem das neue Windows 8 mit all seinen Funktionen zur Verfügung.

Weitere beliebte Artikel zu ähnlichen Themen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.