Anleitung: Systemimage erstellen unter Windows 8

By | 15. März 2014

Eine zuverlässige Datensicherung bietet ein sicheres Gefühl bei der täglichen Arbeit am Computer. Es hilft Ihnen nicht nur dabei schnell und zuverlässig verlorene Dokumente wiederherzustellen, sondern spart Ihnen nebenher auch jede Menge Stress, Zeit und Geld. Gerade wenn wichtige geschäftliche Unterlagen verloren gehen, fängt der Spaß erst richtig an. Damit es erst gar nicht dazu kommt, zeigen wir Ihnen wie Sie Ihre Daten schützen können.

Nicht nur Ihre wichtigen Dokumente sondern das gesammte Betriebssystem sollte vor Verlust langfristig geschützt werden. Mit einem sogenannten Systemimage kann ein genaues Systemabbild erstellt werden, wodurch Sie Ihre Daten schnell und einfach wiederherstellen können. Wie das genau funktioniert sehen Sie im folgenden Abschnitt.

Windows 8 Systemabbild erstellen

Wie bereits bekannt stellt Windows 8 zum Erstellen eines Systemabbildes auch wieder die gleichen Optionen zur Verfügung. Das spart Ihnen Zeit und Geld, denn sie können dadurch auf andere externe Softwarelösungen verzichten. Zu finden ist die Funktion in der Systemsteuerung.

alle_systemsteuerungselemente_windows_8

Wechseln Sie dazu von der Kachelansicht auf den normalen Desktop und öffnen die Systemsteuerung.  Dazu klicken Sie in der Adresszeile auf den kleinen Pfeil neben der Kategorie Systemsteuerung im Kontextmenü auf  Alle Systemsteuerungselemente. Damit wechseln Sie die Ansicht des Systemsteuerungsfensters. Anstatt der Kategorieübersicht, sehen sie jetzt alle Elemente direkt aufgelistet.

windows 7 dateiwiederherstellung

Öffnen sie jetzt die Option Windows 7-Dateiwiederherstellung. Ein Klick darauf öffnet das Fenster in dem man das Systemabbild von Windows 8 erstellen kann. Zu finden sind hier auch weitere Optionen. So können Sie beispielsweise eine Sicherung einrichten oder einen Systemreparaturdatenträger erstellen.

systemabbild_erstellen_windows_7_8

Sie finden jetzt auf der linken Seite des Dialogfensters die Option Systemabbild erstellen. Ein Klick darauf genügt und der Windows-Assistent startet sofort und leitet Sie durch weitere Schritte.

Überlegen Sie sich ein sicheres Speicherziel für das Systemabbild. Keine schlechte Idee wäre es alle benötigten Daten auf eine DVD oder ein USB-Stick zu sichern.

Wichtig ist es aber ebenso auch einen Systemreparaturdatenträger zu erstellen, um im Problemfall das Systemabbild auch wiederherstellen zu können.

Weitere beliebte Artikel zu ähnlichen Themen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.