Windows XP CD mit Service Pack 3 erstellen

By | 1. Juli 2010

Sie möchten gerne eine Windows XP CD mit allen Neuigkeiten wie z.B. aktuelle Treiber, Updates, Service Pack 3 und viele andere nützliche Erweiterungen. Dann ist dieses Tool genau das richtige für Sie. Mit dem WinFuture xp-Iso-Builder 3 können Sie eine bootfähige Windows XP CD erstellen und darüber hinaus gleich alle notwendigen Anwendungen gleich mit integrieren.

Mit diesem Tool können Sie das aktuellste Service Pack, alle erforderlichen Geräte-Treiber, Visual Styles, Benutzerkonten und vieles mehr in die Windows XP Installations CD einbinden. Es werden zum erstellen einer solchen CD folgende Voraussetzungen benötigt:

  • CD-Rohling,
  • Windows XP Quell CD,
  • und ausreichend Speicherplatz auf Ihrer Festplatte.

So sieht das Programm XP Iso Builder 3 aus

Nachdem Sie das Programm installiert und gestartet haben, legen Sie bitte die Windows XP Quell-CD in das CD-ROM Laufwerk ein. Klicken Sie anschließend auf den Button START:: Ordner/CD-Laufwerk wählen.

Wählen Sie nun das CD-Laufwerk aus indem sich die Windows XP Quell-CD befindet. Wählen Sie nun den Pfad aus, indem die Installationsdateien zwischengespeichert werden sollen. Vorteilhaft wäre Sie legen einen neuen Ordner im Hauptverzeichnis an z.B. unter C:\ indem Sie auf den Button Neuen Ordner erstellen klicken.

Im nächsten Schritt können Sie das gewünschte Service Pack integrieren. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche Service Pack integrieren und wählen das Quellverzeichnis aus wo sich das Service Pack befindet. Dieser Vorgang kann einige Minuten in Anspruch nehmen während die Informationen zwischengespeichert werden.

Klicken Sie anschließend auf Weiter. In diesem Schritt können Sie, soweit Sie Service Pack 3 integrieren möchten lediglich die letzte Option aktivieren. Hierbei werden vorhandene DFÜ Verbindungen in die Installation eingebunden. Benutzen Sie jedoch einen Router für den Internetzugang, dann können Sie diesen Schritt mit Weiter überspringen.

Bei Schritt 3 können Sie Ihre individuellen Benutzerdaten sowie Produkt-Key und andere Einstellungen vornehmen die für Sie notwendig sind. Unter der Option Integrationsmodus können Sie bei Bedarf noch weitere Daten einbinden. Bestätigen Sie anschließend mit Weiter zum nächsten Schritt.

Im nächsten Schritt haben Sie die Möglichkeit Benutzerkonten anzulegen die nach Abschluss der Windows Installation sofort verfügbar sind. Nachdem Sie die Konten erfolgreich angelegt haben oder doch lieber keine anlegen möchten bestätigen den Vorgang anschließend mit Weiter.

In diesem Abschnitt können Sie verschiedene Systemeinstellungen vornehmen wie z.B. Pfade für verschiedene Windows-Systemordner ändern, Auslagerungsdatei festlegen, Schriftarten definieren usw. Wenn Sie mit diesem Schritt nicht sicher sind, dann können diesen Schritt mit Weiter überspringen.
Nun können die entsprechenden Gerätetreiber und Updates ausgewählt und in die Listen übernommen werden. Diese Einstellungen sollten jedoch ausschließlich erfahrene Benutzer vornehmen.

Wenn Sie sich nicht sicher sind klicken Sie sich bis zum Schritt 10 durch.
Im Schritt 10 können je nach Kapazität einige Ordner gelöscht werden falls zu viel Platz in Anspruch genommen wird.

Im unteren Abschnitt haben Sie die Möglichkeit zusätzliche persönliche Ordner hinzuzufügen. Zum Abschluss klicken Sie auf die Schaltfläche Integration starten. Nach Abschluss der Integration wird eine ISO-Datei mit allen nötigen Informationen erstellt. Geben Sie den Pfad an wo die Datei gespeichert werden soll.

Diese erstellte ISO-Datei enthält alle nötigen Informationen zum erstellen der Windows XP CD und kann anschließend mit einem Brennprogramm wie z.B. Nero auf CD gebrannt werden.

Weitere beliebte Artikel zu ähnlichen Themen:

One thought on “Windows XP CD mit Service Pack 3 erstellen

  1. mech

    Super nutzlos. Was hier beschrieben ist kann ich es auch im Prog. lesen.
    Schade. Nützlich wäre es doch zu beschreiben „wie“ man die Updates und Treiber einbinden könnte. Wofür ja dieses Prog. da ist.
    Gruss

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.