Windows 8 – Die wichtigsten Neuerungen im Überblick

By | 14. März 2013

Windows-Start im Vergleich zu Windows 7
Abhängig von der verwendeten Hardware, geht der Windows-Start teilweise doppelt so schnell vonstatten.

Die neue Oberfläche
Windows 8 bietet ein neues Bedienkonzept und eine gänzlich neue Bedienoberfläche.
Zum einen gibt es die Windows 8 Modern UI (auch „Metro“ genannt) sowie die klassische Desktop-Oberfläche mit der Taskleiste, bekannt aus früheren Windows-Versionen.
Die neu eingeführte Modern UI Oberfläche wurde eingeführt, um eine Bedienung mit den Fingern via Touchscreen zu ermöglichen.

Deshalb setzt Microsoft auf kachelartige Schaltflächen (sogenannte „Live Tiles“), die in ihrer grafischen Darstellung einfach und zweckmäßig gehalten sind. Informationen bzw. Beschriftungen der Einzelnen Live Tiles ändern sich bei aktuellen Ereignissen, beispielsweise bei eingehenden E-Mails oder aktueller Pressemeldungen. So soll der Nutzer sofort über aktuelle Meldungen informiert werden, ohne eine Windows-App starten zu müssen.
Die klassische Desktop-Oberfläche kann aus der Modern UI heraus gestartet werden. Die Start-Schaltfläche wurde jedoch entfernt. Bei den Windows-Versionen für mobile Geräte (Windows Phone 8) kommt ausschließlich die Modern UI zum Einsatz.

Kompatibilität mit mobilen Geräten
Windows Phone 8 basiert auf den Technologien von Windows 8, somit lassen sich Smartphones, Tablets, Notebooks sowie PCs einfach untereinander verbinden und synchronisieren.

Datei-Explorer von Windows 8
Eine der wichtigsten Neuerungen sind die sogenannten Ribbons. Diese fanden bereits in der Vergangenheit Verwendung in Office-Anwendungen. Ribbons bieten vielerlei Funktionen, wie mit Dateien bzw. Ordnern umgegangen wird, beispielsweise „umbenennen“, „löschen“, „verschieben“ etc. Sie sind ein optisches Hilfsmittel mit Funktionen, die früher teilweise nur über einen „Rechtsklick“ zur Verfügung standen.

Microsoft-Konto
Meldet man sich mit seinem Microsoft-Konto auf einem fremden Windows 8-System an, so werden auf diesen sofort die eigenen Einstellungen geladen.

Windows Store
Microsoft bietet nun einen eigenen App-Store für Windows 8 an.
Um im Store Anwendungen kaufen bzw. installieren zu können, ist ein Microsoft-Konto notwendig.

SkyDrive
Nutzer unter Windows 8, die mit einem Microsoft-Konto angemeldet sind, können Fotos, Dateien etc. mit anderen Nutzern teilen.

Weitere beliebte Artikel zu ähnlichen Themen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.