Ruhezustand deaktivieren unter Windows XP

By | 1. Juli 2010

Während Sie mit verschiedenen Anwendungen arbeiten, Dokumente öffnen, bearbeiten,
Inhalte kopieren und einfügen, ausschneiden und verschieben entsteht zwischendurch ein Zustand auf Ihrem Rechner der undurchschaubar ist.

Wenn Sie jetzt noch schnell was einkaufen gehen möchten, aber zu gemütlich sind um alle Vorgänge zu speichern und herunterzufahren, dann reicht im Grunde wenn Sie die Taste für den Ruhezustand betätigen.

Wenn Sie zurück sind, können Sie an der Stelle weitermachen wo Sie stehen geblieben sind ohne jede Datei und jede Anwendung wieder öffnen zu müssen. Betrachten wir den Ablauf etwas detaillierter:

Der Arbeitsspeicher sendet die zwischengespeicherten Informationen über den Zustand des Computers an die Datei Hiberfile.sys und umgekehrt

Der Arbeitsspeicher sendet die zwischengespeicherten Informationen über den Zustand des Computers an die Datei Hiberfile.sys. Darin werden alle Informationen aufbewahrt die nötig sind um den Zustand des Computers wiederherzustellen.

Wechselt der Computer vom Ruhezustand in den normalen Modus zurück, werden wieder alle Informationen aus der Hiberfile.sys ausgelesen und in den Arbeitsspeicher zurück übertragen. Sie können an der Stelle weiterarbeiten wo Sie zuletzt stehen geblieben sind.

Das erklärt auch warum die Datei Hiberfile.sys meist so groß ist, weil der gesamte Inhalt des Arbeitsspeichers in dieser Datei auf der Festplatte übertragen wird. Falls der Ruhezustand für Sie überflüssig sein sollte, können Sie diese Option auch deaktivieren. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

Unter der Registerkarte Ruhezustand können Sie je nach Bedarf den Ruhezustand aktivieren oder deaktivieren

Öffnen Sie die Systemsteuerung und klicken auf die Option Leistung und Wartung und anschließend auf  Energieoptionenen. Unter der Registerkarte Ruhezustand können Sie je nach Bedarf das Kästchen Ruhezustand aktiveren aktivieren oder deaktivieren.

Weitere beliebte Artikel zu ähnlichen Themen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.