PC Informationen anzeigen lassen unter Windows

By | 29. Juni 2010

Unter Windows XP haben Sie die Möglichkeit mit eigenen Boardmitteln Hardwareinformationen anzeigen zu lassen. Dazu benötigen Sie keinerlei Zusatzprogramme. Um ausführliche Computerinformationen anzeigen zu lassen gehen Sie bitte wie folgt vor:

Öffnen Sie das Dialogfeld Ausführen und geben darin den Befehl dxdiag ein und bestätigen die Eingabe mit OK:

Befehl dxdiag eingebenDer Rechner untersucht die Hardwarekonfiguration und stellt detaillierte Informationen zusammen. Nach wenigen Sekunden öffnet sich das Direct-X Diagnoseprogramm.

Hier sehen Sie detaillierte PC Informationen

Mit diesem Programm können Sie verschiede Tests durchführen und bei Bedarf auch alle vorhandenen Hardwareinformationen in einer Textdatei abspeichern.

Das ist zum Beispiel nützlich um bei Supportanfragen Ihre Hardwareinformationen schnell an den Hersteller senden zu können anstatt alles per Hand zu notieren.

Alle PC Informationen als .txt speichern

Klicken Sie dazu auf den Button Alle Informationen speichern… und wählen einen beliebigen Pfad zum speichern aus. Die Informationen werden in einer Textdatei standardmäßig mit dem Namen DxDiag.txt abgelegt.

Natürlich gibt es auch neben diesem Standardprogramm auch spezielle Programme die weitaus mehr Informationen herausfiltern können, was mit dem Direct-X Diagnoseprogramm nicht möglich ist.

Eines dieser Programme nennt sich zum Beispiel PC Wizard. Dieses Programm durchleuchtet das gesamte Innenleben des Rechners und prüft die Hardware auf Herz und Nieren. Hier sehen Sie eine kleine Auflistung der Programme mit dem Sie alle nötigen PC Informationen anzeigen lassen können:

  • PC Wizard 2009
  • Everest Home Edition
  • CPU-Z Diagnoseprogramm
  • SiSoft Sandra Lite

Weitere beliebte Artikel zu ähnlichen Themen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.