Hintergrundbild ändern unter Windows 7

By | 6. Juli 2010

Das Hintergrundbild wird oft gewechselt und individuell angepasst. Jeder Nutzer hat seine eigenen Vorlieben was die Optik der Benutzeroberfläche angeht. Windows 7 bringt standardmäßig auch genügend Auswahl an optischen Veränderungen mit. Um das Hintergrundbild zu wechseln gehen Sie wie folgt vor:

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle auf dem Desktop um das Kontextmenü zu öffnen. Wählen Sie wie im Bild zu sehen den Eintrag Anpassen. Es öffnet sich ein weiteres Fenster.

In diesem Dialogfenster haben Sie jetzt die Möglichkeit visuelle Effekte und Sounds auf dem Computer zu ändern. Klicken Sie dazu auf ein Design, um den Desktophintergrund, die Fensterfarbe, die Sounds und den Bildschirmschoner gleichzeitig zu ändern. Wählen Sie ein Basisdesign oder ein Design mit hohem Kontrast. Es besteht auch die Möglichkeit weitere Designs online zu beziehen. Wir wollen jedoch in erster Linie lediglich das Hintergrundbild ändern in diesem Beispiel. Klicken Sie dazu wie oben im Bild rot markiert zu sehen auf die Option Desktophintergrund.

Klicken Sie jetzt auf ein Bild, um es als Desktophintergrund zu verwenden, oder wählen Sie mehrere Bilder um eine Diashow zu erstellen. Sie haben dazu verschiedene Optionen. Sie können lediglich die Hintergrundfarbe ändern oder ein persönliches Hintergrundbild auswählen. Klicken Sie dazu auf Durchsuchen … um den Pfad zum jeweiligen Speicherort zu öffnen um das Bild zu laden.

Hintergrundbild ändern unter Windows 7 Starter Edition

Auf Notebooks oder Netbooks funktioniert die Änderung des Hintergrundbildes nicht mit der Windows 7 Starter Edition. Eine Änderung des Hintergrundbildes bei dieser Version ist nicht erlaubt. Daher ist diese Funktion auch deaktiviert.
Aber auch für die Starter Version von Windows 7 finden Sie einige Tools im Internet die das Ändern des Hintergrundbildes ermöglichen. Hierbei ist jedoch Vorsicht geboten, da durch unvorsichtige oder fehlerhafte Manipulation ein schwarzes Hintergrundbild erscheinen kann, das nicht einfach zu entfernen ist.

Weitere beliebte Artikel zu ähnlichen Themen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.