Daten retten mit Linux Knoppix

By | 25. Juni 2010

Nach einem schweren Systemabsturz kann zum Beispiel das Betriebssystem Windows nicht mehr gestartet werden. Um die Daten auf der Festplatte trotzdem retten zu können, gibt es die Möglichkeit mit der kostenlosen Linux Software Knoppix auf die Daten Zugriff zu erlangen um Sie zum Beispiel auf CD oder DVD zu brennen. Auch über das Netzwerk lassen sich die Daten mit dieser Software übermitteln.

Die aktuelle Version von Knoppix können Sie direkt beim Anbieter herunterladen. Die Software ist als ISO-Datei erhältlich was bedeutet das Sie es ohne weiteres nicht nutzen können. Die ISO-Datei muss entpackt und auf CD oder DVD gebrannt werden. Das funktioniert zum Beispiel wunderbar mit dem Programm Nero Burning ROM.

Ist die Image Datei erfolgreich auf CD gebrannt, können Sie jetzt die CD ins CD-ROM Laufwerk einlegen und den Computer Neustarten. Nachdem alle erforderlichen Treiber geladen sind erscheint eine Linux Oberfläche mit der Sie Ihre Daten retten können.

Festplatten erscheinen mit der Bezeichnung hda1. Öffnen Sie das Brennprogramm unter Multimedia > K3b. Ziehen Sie Ihre Daten per Drag and Drop ins K3b um Sie zu brennen.

Klicken Sie auf Multimedia und anschließend K3b

Nach wenigen Sekunden nachdem die erforderlichen Treiber geladen sind öffnet sich K3b

Brennprogramm K3b

Nachdem alle erforderlichen Daten gerettet wurden, kann man versuchen das Betriebssystem mit geeigneten Programmen bzw. Windwos-Installations CD zu reparieren. Auf manchen Rechnern sind dafür sogenannte Recovery Partitionen angelegt mit dem Sie das Betriebssystem diagnostizieren können.

Weitere beliebte Artikel zu ähnlichen Themen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.