Strategie-Spiel: Das gelobte Land | Aufbau Simulation

By | 17. April 2013

„Das gelobte Land“ ist ein klassisches Strategie-Spiel für den Computer. Bei dieser Aufbau-Simulation ist es Aufgabe der Spieler, einer Gruppierung gestrandeter Siedler auf einer Insel eine florierende Kolonie zu errichten.

Die erste Aufgabe ist es, den neuen Inselbewohnern Nahrung und allerlei Ressourcen zu verschaffen. Besonders ersteres bildet einen essentiellen Bestandteil des Spiels. Sobald die Bewohner Hunger verspüren, stellen diese umgehend ihre Arbeit ein und machen eine Essens-Pause.

Die Steuerung:
Das Aufbau-Simulationsspiel lässt sich äußerst leicht bedienen und eignet sich somit auch hervorragend für unerfahrene PC-Nutzer.

Strategie-Spiel: Das gelobte Land | Aufbau Simulation

Strategie-Spiel: Das gelobte Land | Aufbau Simulation

Mittels einem simplen Maus-Click kann man die gewünschte Spielfigur auswählen und dort positionieren, wo gerade Arbeit anfällt. Um stets den Überblick zu bewahren haben alle Figuren ein unterschiedliches äußeres Erscheinungsbild sowie zusätzlich verschiedene Rufnamen.

Was man beachten sollte:
Das Simulations-Spiel „Das gelobte Land“ hebt sich von herkömmlichen Strategie-Spielen deutlich ab. Die einzelnen animierten Personen besitzen individuelle Eigenschaften. Sobald man einer Figur befehligt eine Tätigkeit auszuführen, die dieser missfällt, sinkt die Laune zunehmend. Sobald diese den Tiefpunkt erreicht hat, stellen die Bewohner sogar ihre Arbeit ein. Deshalb sollte man stets für genügend Nahrung sorgen und zudem auf die Vorlieben der Gestrandeten große Rücksicht nehmen.

Ziele des Strategie-Spiels:
Natürlich soll die errichtete Kolonie immer weiter ausgebaut werden. Im Interface lassen sich diesbezüglich verschiedene Gebäude auswählen, die dem Ausbau dienlich sind. Nachdem man das Schiff der Gestrandeten erfolgreich repariert hat, bietet sich den Spielern zudem die Möglichkeit, wirtschaftlichen Handel zu treiben.

Somit bilden auch die ökonomischen Interessen der Inselbewohner einen elementaren Bestandteil des Strategie-Spiels. Sobald man eine gewisse Entwicklungsstufe erreicht hat, kann man zudem weitere Gebiete der Karte freischalten, die das Spielgeschehen vorantreiben. Während des Spielens sammeln die Siedler wichtige Erfahrungen.

Die ungelernten Bewohner reifen mit der Zeit zu echten Fachkräften heran. Je öfter sie eine bestimmte Tätigkeit verrichten, desto schneller entwickelt sich auch der Wissensstand. Im späteren Verlauf lassen sich zur Beschleunigung dieses Vorgangs auch Schulen errichten, die die Siedler optimal ausbilden und effektiver arbeiten lassen.

Weitere beliebte Artikel zu ähnlichen Themen:

  • Sie suchen was bestimmtes? Benutzen Sie bitte unsere Suchfunktion!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.