Jugendschutz unter Windows 7 einstellen

By | 9. Dezember 2013

Unter Windows 7 kann man mit Hilfe der Jugendschutzeinstellung bestimmen, welcher Benutzer des Computers, welche Inhalte sehen darf. Dabei kann man festlegen welche Webseiten besucht werden dürfen, welche Spiele gespielt werden dürfen und welche auf dem Rechner installierte Programme der Nutzer ausführen darf.

Zudem kann man „stundengenau“ festlegen, wann der Rechner benutzt werden darf. Für die Funktionen muss aber sichergestellt werden, dass alle Benutzer des Rechners ein eigenes Passwort haben.

Zuerst klickt man auf den Start-Button und aktiviert im Startmenü den Eintrag „Systemsteuerung“. Dort klickt man unter dem Oberpunkt „Benutzerkonten und Jugendschutz“ auf den Eintrag „Jugendschutz für beliebige Benutzer einrichten“. Nun erscheinen alle vorhandenen Benutzerkonten in dem Fenster. Hier wählt man einfach das jeweilige Konto aus.

Jugenschutz einrichten

Jugenschutz einrichten

In dem Fenster „Benutzersteuerungen“, wählt man unter dem Punkt „Jugendschutz“ die Option „Ein – Einstellung erzwingen“. Dieses schaltet den Jugendschutz für den ausgewählten Benutzer ein. Nun zeigt Windows mehrere Optionen an.

Zeitlimit

Damit der jeweilige Benutzer nicht heimlich vor dem PC sitzt, kann man die Zeit limitieren. Dafür wählt man den Punkt „Zeitlimits“. Dort kann man durch einfache Klicks auf die Tage und die jeweiligen Zeiten bestimmen, wann der PC genutzt werden darf. Zum Schluss alles mit „OK“ bestätigen.

Spiele

Unter diesem Punkt kann man festlegen, welche bereits installierten Spiele gespielt werden dürfen. Dafür kann hier direkt festlegen, welche Spiele geblockt werden oder alternativ kann man auch eine Altersfreigabe auswählen. Die Alterfreigabe findet man auf allen Spielen und werden von der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle, kurz USK, festgelegt.

Bestimmte Programme zulassen und blocken

Mit dieser Option kann man festlegen, ob alle oder nur bestimmte Programme vom jeweiligen Nutzer genutzt werden können.

Im rechten Bereich des Fensters erhält man immer eine Zusammenfassung der aktuellen Einstellungen für den jeweiligen Benutzer. Zum Schluss die Einstellungen mit „OK“ bestätigen. Danach werden die Einstellungen für den jeweiligen Nutzer übernommen. Diese Einstellungen können natürlich immer wieder angepasst und geändert werden.

Weitere beliebte Artikel zu ähnlichen Themen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.