Tauschbörse Limewire wegen Klagewelle geschlossen

By | 4. November 2010

Durch die Klagewelle der Musikindustrie und der darauffolgenden Anordnung eines US-Gerichts wurde die Tauschbörse Limewire dicht gemacht. Das Unternehmen bleibt jedoch weiterhin bestehen.

Limewire wurde wegen Verletzung der Urherberrechte von der Musikindustrie verklagt. Auf der offiziellen Webseite von Limewire ist ein entsprechender Hinweis über die gerichtliche Anordnung zur Schließung der Tauschbörse zu finden.

Limewire-CEO George Searle verkündet auf seinem Blog, dass das Unternehmen weiterbestehen und eine Zusammenarbeit mit der Musikindustrie in Betracht gezogen werde. Genauso wie zuvor Napster und Kazaa, die mittlerweile in Form einer legalen kostenpflichtigen Tauschbörse weiter existieren.

Weitere beliebte Artikel zu ähnlichen Themen:

  • Sie suchen was bestimmtes? Benutzen Sie bitte unsere Suchfunktion!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.