PC – Kenntnisse Deutscher verfallen immer mehr

By | 18. Juli 2012

PC – Kenntnisse im freien Fall

Die PC – Kenntnisse der Deutschen – einstmals Aushängeschild deutscher Ingenieurskunst des beginnenden 21. Jahrhunderts – sinken auf ein immer niedriger werdendes Niveau. Laut Erhebungen der europäischen Statistikbehörde Eurostat rangiert Deutschland inzwischen auf dem zehnten Platz.

Eurostat befragt dazu Personen im Alter zwischen 16 und 74 Jahren, Männer ebenso wie Frauen. Diese müssen beim Interview ihre Fähigkeiten am PC selbst einschätzen, und auch gezielte Fragen beantworten. Dadurch kann ein relativ exaktes Abbild der PC – Kenntnisse der befragten Personen gebildet werden. Und eben diese Kenntnisse scheinen den Deutschen langsam verloren zu gehen. Nachdem Deutschland 2008 noch einen guten vierten Platz in der Studie der Statistikbehörde belegt hat, ist das Absinken auf den zehnten Platz in der neuesten Erhebung vom 18.07.2012 ein deutliches Warnsignal. So sind momentan ca. 38.000 Stellen im IT – Bereich unbesetzt, ein deutliches Anzeichen dafür, dass nicht genügend qualifizierter Nachwuchs vorhanden ist.

Gerade in einer Welt, in der der Computer eine immer allumfassendere Rolle einnimmt ist das ein alarmierendes Zeichen. Der Branchenverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien – kurz Bitkom – sieht dadurch eine Gefärdung der deutschen IT – Branche. Es sei nötig unbedingt mehr junge Mensche für die technisch sehr komplexen Berufe innerhalb dieser Branche zu begeistern.Dabei sei es gerade bei Frauen besonders schwer, diese für IT – Berufe zu begeistern. Nur 51 Prozent der deutschen Frauen verfügt über ausreichend gute PC – Kenntnisse. Im gesamteuropäischen Vergleich ist das allerdings sogar überdurchschnittlich gut. Im Durchschnitt haben nur 41 Prozent der EU – Bürgerinnen gute PC – Kenntnisse. Betrachtet man dagegen Männer und Frauen zusammen, ergibt sich ein deutlich negativeres Bild: Während in Deutschland 58 Prozent der Bürger über mittlere bis gute PC – Kenntnisse verfügen, so sind es beim europäischen Spitzenreiter Island 77 Prozent der Bevölkerung, die sich als fähig im Umgang mit dem PC bezeichnen.

Beim Zweitplatzierten Luxemburg sind es immer noch 75 Prozent, die angeben, gute Kenntnise im Umgang mit Tastatur und Maus zu haben. Im gesamteuropäischen Durchschnitt gaben 52 Prozent der Befragten mittlere bis gute Kenntnisse mit dem PC an. Das entspricht einer Steigerung des EU – Durchschnitts im Vergleich zur letzten Befragung um glatte fünf Prozent. Bedenkt man bei diesen Zahlen, dass nur ein Drittel der deutschen Jugend im Schulunterricht den Umgang mit dem PC gelehrt bekommt, so zeichnet sich ein erschreckendes Bild ab. Der Großteil der Jugendlichen bringt sich grundlegende Kenntnisse selbst in ihrer Freizeit bei. Und das, obwohl 87 Prozent der Schüler angeben, PC – Kenntnisse seien für ihre spätere Laufbahn besonders wichtig. Die IT – Branche freut sich über solche Aussagen: Laut eigenen Angaben sind mehr als zwei Drittel der Unternehmen nicht in der Lage, ausreichend Personal zu finden. Dabei hat jedes zweite IT – Unternehmen vor, kurzfristig noch weitere Kräfte einzustellen.

Weitere beliebte Artikel zu ähnlichen Themen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.