IBM: Supercomputer soll Fernseh-Quiz gewinnen

By | 15. Dezember 2010

Mit dem Supercomputer „Watson“ will IBM gegen Champions der US-Quiz-Show Jeopardy antreten. Sein Vorgänger hat bereits 1997 den Schachweltmeister Gary Kasparow besiegt.

Watson erreicht Geschwindigkeiten im Bereich von Peta-FLOPS. Es ist ein Blue Gene/P-System, dass über eine Billiarde Gleitkommaoperationen pro Sekunde berechnen kann. Der Stromverbrauch von Blue Gene/P-Systemen liegt im Megawatt-Bereich.

In Echtzeit und ohne Internetverbindung soll der Supercomputer von IBM die mündlich gestellten Fragen analysieren und innerhalb wenigen Sekunden exakt beantworten können. Das gesamte Wissen von Watson ist auf mehreren Festplatten gespeichert. Der Supercomputer arbeitet selbstständig und benötigt keine menschliche Hilfe. Das Ziel von IBM ist es, eine Million Dollar Preisgeld für wohltätige Zwecke zu gewinnen.

Weitere beliebte Artikel zu ähnlichen Themen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.