Apple plant angeblich drei Versionen des iPad 2

By | 2. Januar 2011

Der taiwanische Branchendienst DigiTimes berichtet, dass Apple drei unterschiedliche Versionen des iPad 2 plant. Als Quelle werden asiatische Komponentenhersteller genannt.

Angaben zu Folge soll die erste Variante nur mit WLAN-Unterstützung oder mit WLAN- und UMTS-Ausstattung erhältlich sein. Als dritte und neue Variante soll es das iPad 2 aber auch mit Unterstützung für den vor allem in Amerika und Asien verbreiteten CDMA-Standard (Code Division Multiple Access) geben.

Die iPad-2-Produktion ist laut der Quelle bereits voll im Gange und soll Anfang 2011 ausgeweitet werden. Demnach werde Apple das iPad 2 im ersten Quartal 2011 auf den Markt bringen. Noch im Laufe des Januars 2011 soll die Produktion des iPad eingestellt werden.

DigiTimes berichtet, dass Apple für 2011 insgesamt 65 Millionen iPad-Displays bei den Auftragsfertigern bestellt hat. 35 Millionen kommen alleine von LG und jeweils 15 Millionen von Samsung und ChiMei Innolux, heißt es.

Das Display für den iPad 2 soll resistenter gegen Verschmutzungen  und Bildschirmspiegelungen  sein. Die Display-Größe soll mit 9,7 Zoll voraussichtlich unverändert bleiben. Apple-Chef Steve Jobs hatte im Oktober Spekulationen über eine kleinere Variante zurückgewiesen und Geräte wie das 7-Zoll-Tablet von Samsung Galaxy Tab als überflüssig bezeichnet.

Laut dem taiwanischen Branchendienst soll das iPad 2 im März oder April 2011 vorgestellt werden. Weiterhin wird berichtet, dass Apple die Produktion der ersten iPad-Generation im Januar 2011 auslaufen lassen wird.

Weitere beliebte Artikel zu ähnlichen Themen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.