WLAN-Verbindung sicher machen unter Windows XP

By | 18. Mai 2011

Der Datenverkehr bei einer WLAN-Verbidung kann einfacher abgehört werden als bei einer normalen Kabelverbindung. Ist Ihre Drahtlosverbindung nicht geschützt können private Daten über Ihre Internetverbindung durch andere Personen in Ihrer Umgebung abgehört werden. So schützen Sie Ihre WLAN-Verbindung.

Schritt 1.

Ändern Sie als erstes das Passwort für Ihren Router-Zugang damit sich Niemand unberechtigten Zugriff zu Ihren hinterlegten Zugangsdaten verschafft.
Standardmäßig werden die Router je nach Anbieter z.B. mit dem Passwort 0000 oder 12345 o.ä. ausgeliefert. Diese Passwörter sind einfach zu erraten und
sollten daher durch sichere Passwörter ersetzt werden.

Schritt 2.

Vergeben Sie Ihren Drahtlosnetzwerkzugang einen schwer zu erratenen Netzwerknamen
SSID (Service Set Identifier) und setzen die Eigenschaft auf unsichtbar.

Schritt 3.

Verschlüsseln Sie Ihre Funkverbindung mit Hilfe von WEP (Wired Equivalent Privacy). Verwenden Sie eine 64 oder 128 Bit Verschlüsselung.

Schritt 4.

Verwenden Sie in Ihrem Router den sogenannten MAC-Filter und tragen von jedem Netzwerkgerät die entsprechende MAC-Adresse ein um die Geräte im Netzwerk
eindeutig zu identifizieren.

Weitere beliebte Artikel zu ähnlichen Themen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.