Netzwerk: Dateifreigabe und Berechtigungen unter Windows XP

By | 26. September 2010

Wenn Sie Informationen im Netzwerk untereinander austauschen möchten, muss ein Ziellaufwerk definiert werden. Um die Festplatte im Netzwerk für andere Benutzer freigeben zu können gehen Sie wie folgt vor:

Klicken Sie dazu erstmal auf „Start“ und anschließend auf „Arbeitsplatz„.

Mit der rechten Maustaste markieren Sie das entsprechende Laufwerk und wählen im Kontextmenu die Option „Freigabe und Sicherheit„.

Es öffnet sich das Dialogfeld „Eigenschaften von Lokaler Datenträger„. Unter der Registerkarte „Freigabe“ bestätigen Sie die blau markierte Information mit einem Klick.

Damit werden weitere detaillierte Informationen unter der Registerkarte „Freigabe“ aktiviert.

Hier vergrößert dargestellt bestätigen Sie die blau markierte Information unter der Kategorie „Netzwerkfreigabe und – sicherheit“ ebenfalls mit einem klick.

Sie bekommen jetzt die Meldung „Dateifreigabe aktivieren„. Wenn Sie sicher sind, dass Sie den Assistenten nicht benötigen wählen Sie die Option „Dateifreigabe einfach aktivieren„. Bestätigen Sie den Vorgang mit OK.

Unter der „Kategorie Netzwerkfreigabe und – sicherheit“ erscheinen jetzt ebenfalls weitere Informationen. Hier müssen beide Kästchen aktiviert werden, damit die Netzwerkbenutzer nicht nur Leserechte sondern auch Schreibrechte auf der Festplatte haben. Schließen Sie nun den Vorgang ab, indem Sie auf Übernehmen und anschließend auf OK klicken.

Die Freigabe der Festplatte erkennen Sie an der Hand unter der Festplatte. Diese freigegebene Festplatte erscheint jetzt auch in der Netzwerkumgebung.

Weitere beliebte Artikel zu ähnlichen Themen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.