Netter naschen: Wer Süßes mag, ist hilfsbereiter!

By | 6. Oktober 2013

Jeder hatte schon einmal das Vergnügen, mit einem Kollegen oder Chef zusammenzuarbeiten, den man einfach alles fragen konnte und der auch dann noch hilfsbereit war, wenn die Frage schon hundert Mal vorher gestellt wurde – hoffentlich. Und dann gibt es noch die, denen es nicht nur an Hilfsbereitschaft mangelt, sondern die regelrecht darauf aus sind, die Fehler der anderen zu finden. Ersterer Menschenschlag hat nicht selten eine Gemeinsamkeit: sie naschen gerne mal was. Das ist natürlich nicht bei jedem der Fall, aber bieten Sie dem hilfsbereiten Kollegen doch mal einen Keks aus Ihrer Packung an und Sie werden schon sehen. Vergessen Sie dabei nicht, sich auch selber netter zu naschen!

Warum naschen nett macht!

Wenn wir Süßigkeiten essen, nehmen wir dabei meistens auch Zucker und andere Kohlenhydrate auf. Gesund ist dieser Effekt zwar nicht, aber dadurch schnellt unser Blutzuckerspiegel in die Höhe und sorgt dafür, dass wir einen regelrechten Schub neuer Energie zu spüren bekommen. Das wiederum macht uns für den Augenblick nett, freundlich – und dadurch auch hilfsbereit. Während wir uns sonst vielleicht denken: „Jetzt fragt dieser Dummkopf mich die gleiche Frage schon wieder…“, so würde unser Ansatz nach der süßen Pause lauten: „Ach, was soll’s. Einmal mehr schadet nicht.“ Süßigkeiten machen gute Laune, helfen auch über kleine Hungerstrecken im Tagesverlauf hinweg und sorgen so dafür, dass wir sanfter zu unseren Mitmenschen sind und ihnen helfen, ohne groß darüber nachzudenken.

Nett naschen – geht das auch gesünder?

Wer sich gern gesund und möglichst ohne viel Zucker ernährt, tut sich damit ohne Frage etwas Gutes. Was aber, wenn die Hilfsbereitschaft trotzdem einen Schubs in die richtige Richtung vertragen könnte? Süßkram muss nicht sein, es geht natürlich auch gesünder. Alternativen mit Süßstoffen wie Honig, Xylit oder Stevia sind absolut gesund, machen nicht dick und sorgen auch nicht für den rapiden Anstieg des Blutzuckerspiegels. Die bekannte Süße wirkt sich aus reiner Gewohnheit positiv auf unser Gemüt aus, und den kleinen Hunger zwischendurch stillen diese gesunden Leckereien ebenfalls effektiv. Selbst ein Stück Obst oder Gemüse kann das, denn gerade Obst enthält Fructose. Hilfsbereitschaft kann man sich auch ganz gesund anfuttern – ohne Zucker.

Weitere beliebte Artikel zu ähnlichen Themen:

  • Sie suchen was bestimmtes? Benutzen Sie bitte unsere Suchfunktion!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.