Kanban für Bewerber: So organisieren Sie die Jobsuche!

By | 5. Oktober 2013

Die Suche nach der richtigen Stelle ist in der heutigen Zeit vor allem mit viel Arbeit verbunden. Meistens hat man Dutzende Eisen im Feuer, um am Ende den besten Job für die eigenen Ansprüche zu finden. Allerdings kann man bei einer solchen Vielzahl an Arbeiten schon einmal den Überblick über die eigenen Projekte verlieren. Mit einer einfachen Installation für die Planung sollte man wieder Ordnung in das Chaos bekommen.

Ein Kanban für die Bewerbungen schaffen

Grundlegend ist es, dass man bei den vielen Bewerbungen nicht durcheinanderkommt. Dies liegt meistens vor allem daran, dass man zu viele offene Projekte auf einmal hat. Ein Kanban kann helfen. Es handelt sich dabei um eine Installation von verschiedenen Zetteln und Tipps, mit denen man die eigenen Projekte anordnet. Der Fokus sollte dabei immer auf einen Projekt liegen. Es bringt nichts, wenn man immer wieder neue Bewerbungen anfängt und einfach nichts beendet. Die Schritte sollten bei diesem Konzept wie folgt ablaufen:

1. Schritt: Die Anordnung erfolgt in drei verschiedenen Reihen und Anordnung. In der ersten Spalt geht es um die Vorbereitung. Hier schreibt man alle Arbeitgeber auf, zu denen man plant, eine Bewerbung zu schicken. Die Vorbereitung umfasst dabei vor allem die Vorbereitungen beim Material und die Suche nach den richtigen Vorlagen und Informationen.

2. Schritt: Es ist immer nur ein Projekt in der Bearbeitung. Nach und nach leert man die linke Spalte und sorgt dafür, dass die Projekte aus der Vorbereitung in die Bearbeitung gehen. Nur so kann man sicher sein, dass man am Ende nicht mit den Inhalten durcheinanderkommt.

3. Schritt: Die rechte Spalte bei einem solchen Kanban dient nur noch der Beobachtung. Hier kann man die Projekte entfernen, sobald man ein Feedback auf die Unterlagen bekommen hat. Sie dient quasi als Beobachtung der abgeschlossenen Projekte.

Wer dieses System für die eigenen Bewerbungen anwendet, kann relativ einfach Ordnung in das Chaos der eigenen Bewerbungen bekommen. So wird auch bei vielen Projekten die Übersicht behalten und man weiß immer, wie weit man mit der Planung von den Projekten rund um die Bewerbung ist. Am Ende steht hoffentlich ein guter neuer Job zur Auswahl.

Weitere beliebte Artikel zu ähnlichen Themen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.