Berufseinstieg: 33 Tipps für Jobeinsteiger!

By | 5. Oktober 2013

In der Arbeitswelt hat es niemand immer leicht. Eine Gruppe von Arbeitnehmern hat es allerdings häufig richtig schwer: die der Jobeinsteiger. Ob mit achtzehn oder achtundzwanzig – der Berufseinstieg ist eine aufregende und anstrengende Zeit. Damit alles gut klappt, haben wir hier 33 Tipps für Berufseinsteiger zusammengetragen …

1.) Seien Sie pünktlich.

2.) Tun Sie, was man Ihnen sagt.

3.) Seien Sie stets höflich.

4.) Seien Sie fleißig.

5.) Merken Sie sich die Namen und Gesichter von Kollegen und Vorgesetzten – schnell!

6.) Fragen Sie nach, wenn Sie etwas nicht wissen oder verstehen.

7.) Haben Sie keine Scheu, sich Notizen zu machen. Niemand kann sich alles merken.

8.) Erscheinen Sie angemessen gekleidet bei der Arbeit.

9.) Achten Sie auf Ihr Vokabular. „Ey yo!“ mag in einem Hip-Hop-Label okay sein, ansonsten ist es unangebracht.

10.) Fügen Sie sich in die Hierarchie. Versuchen Sie nicht, zu dominieren.

11.) Seien Sie hilfsbereit.

12.) Wenn Sie zwischendurch in die Kantine gehen, fragen Sie, ob Sie den Kollegen in Ihrem Büro etwas mitbringen können.

13.) Zeigen Sie Interesse an Ihren Kollegen.

14.) Ein Neuling telefoniert bei der Arbeit nicht privat.

15.) Ein Neuling versendet bei der Arbeit keine privaten SMS.

16.) Ein Neuling benutzt bei der Arbeit keine Social Networks.

17.) Achten Sie auf Ihre Hygiene – Frisur, Hände etc.

18.) Tragen Sie keine zerschlissene Kleidung.

19.) Seien Sie nicht besser gekleidet als Ihre Vorgesetzten.

20.) Sprechen Sie deutlich und in angemessener Lautstärke.

21.) Achten Sie darauf, dass Sie nicht zu viel plaudern.

22.) Achten Sie darauf, dass Sie nicht unkommunikativ wirken.

23.) Fragen Sie die Kollegen nach Dingen, die sie wissen.

24.) Sagen Sie nicht nein.

25.) Seien Sie zuvorkommend.

26.) Biedern Sie sich nicht an.

27.) Seien Sie nicht produktiver als Ihre Kollegen.

28.) Besserwisserei ist das Tor zur Hölle.

29.) Lügen Sie niemals.

30.) Verschweigen Sie Ihre Meinung, wenn Sie nicht gefragt werden.

31.) Verschweigen Sie Ihre Meinung, wenn Sie wissen, dass sie nicht erfreut aufgenommen werden wird.

32.) Zeigen Sie Interesse an den Abläufen der Firma auch über Ihren Aufgabenbereich hinaus.

33.) Wenn Ihnen etwas gefällt, äußern Sie es!

 

Weitere beliebte Artikel zu ähnlichen Themen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.